Was bedeutet Chip-Tuning?

Mithilfe eines Chip-Tunings erhält der Motor ein Mehr an Leistung, indem die Software der Motorsteuerung optimiert wird. Dies geschieht in den meisten Fällen indem die Software über den OBD-Zugang ausgelesen und bearbeitet wird. Das Verbauen von externen Modulen oder gar Löten ist nicht notwendig.

Was in der Fachsprache als Kennfeldoptimierung bezeichnet wird, bedeutet für den Autofahrer kurzum „Leistungssteigerung“: Das Fahrzeug läuft agiler, bereits kurz nach der Optimierung erlebt man ein völlig neues Fahrgefühl.

Dabei werden entsprechende Parameter im Chip des Motorsteuergeräts so justiert, dass dieser seine Leistung von nun an voll nutzen kann. Gleichzeitig wird eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs erzielt. Diese Verbrauchsoptimierung ist eine natürliche Folge des Chip-Tunings, da dank der Neujustierung die Motorelektronik effizienter läuft, als dies serienmäßig der Fall war.

Nahezu alle gängigen Fahrzeuge sind werksseitig so eingestellt, dass sie lediglich zwischen 60 und 65 Prozent ihrer tatsächlich möglichen Leistung ausschöpfen. Diese Drosselung wird von den Fahrzeugherstellern aus vielseitigen Gründen vorgenommen.
Vor allem entsteht diese immense ungenutzte Leistungsreserve, weil die Motorelektronik (u.a. aus Kostengründen) weltweit mit gleichen Universaleinstellungen programmiert wird. Eine individuelle Anpassung an unterschiedliche klimatische Gegebenheiten, weltweite Qualitätsunterschiede beim Treibstoff und viele weitere Faktoren findet nicht statt.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen das Eco-Tuning an. Sprechen Sie uns bei Fragen dazu gerne an.


Ecotuning / Verbrauchsoptimierung

Beim Ecotuning geht es vor allem um die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs. Auch hierbei greift man auch auf das Motorsteuergerät zu, indem man die Software neu justiert – allerdings so, dass nicht die möglichst hohe Leistung sondern eine möglichst hohe Spritersparnis Priorität hat. Im Detail bedeutet das ein höheres Drehmoment für den Motor und dadurch eine geringere Drehzahl, die sich positiv auf die Effizienz des Motors auswirken.


Kraftstoffersparnis und Leistungssteigerung

Ebenso wie beim klassischen Chiptuning wird bei dem Ecotuning eine Leistungsreserve freigegeben, welche bisher ungenutzt blieb und bei der Fahrzeugkonstruktion bewusst als Spielraum einkalkuliert wurde. Grund dafür ist u.a., dass es bei der Herstellung deutlich kostengünstiger und effizienter ist, die Fahrzeuge für alle Spritqualitäten weltweit gleich zu konstruieren, anstatt sie dem jeweiligen Treibstoff im Vertriebsland anzupassen. So entsteht genau dieses Potential, welches durch das Chiptuning bzw. Ecotuning zu Tage treten kann. Je nach Fahrzeugtyp und Kraftstoffart kann so eine Spritersparnis von bis zu 15 Prozent erreicht werden. Ein positiver Nebeneffekt des verbesserten Drehmoments ist eine geringfügige Leistungssteigerung und ein agileres Fahrzeug.


Ob sich das Ecotuning für ein bestimmtes Fahrzeug rentiert und welche Vorteile sich dafür ergeben, können wir Ihnen auf Wunsch gerne mitteilen. Rufen Sie uns hierzu an oder schreiben Sie uns. Für die genaue Ermittlung benötigen wir Angaben aus dem Fahrzeugschein.

Nicht nur im privaten KFZ-Bereich gewinnt das Thema „Ecotuning“ eine immer größer werdende Bedeutung. Durch steigende Spritpreise, strenge Abgasregelungen aber auch den technischen Fortschritt insgesamt wird die Verbrauchsoptimierung und Wirtschaftlichkeit in unterschiedlichen Branchen immer wichtiger. Dazu gehören beispielsweise Speditionen, städtische Verkehrsbetriebe sowie Nutzfahrzeuge in der Agrarwirtschaft.

 

Nahezu alle Fahrzeuge und Maschinen mit elektronischen Einspritzpumpen lassen sich so optimieren, dass eine signifikante Mehrleistung bzw. Kraftstoffeinsparung zu beobachten ist. Auch hier sind Lötarbeiten nicht notwendig. In der Regel wird die jeweilige Software über die OBD-Schnittstelle ausgelesen, die Kennfelder von einem Profi optimiert und wieder auf diesem Wege eingespielt.  Sollte der Zugang über OBD nicht möglich sein, gibt es andere Wege – mit dem entsprechenden Know How ist es auch dann kein Problem, die Software zu justieren. Wie viel im Endeffekt eingespart wird, hängt jedoch dann vom persönlichen Fahrstil bzw. vom Gebrauch des Motors ab. Fährt man nach dem Tuning in seiner gewohnten Weise wie auch zuvor, lässt sich vor allem bei Motoren mit einem Turbolader eine Spritersparnis bis zu 15 Prozent erzielen.

Ein Chip- oder Ecotuning klingt für viele verlockend. Hat man erst denn Entschluss gefasst, soll dieser dann auch möglich schnell umgesetzt werden.  Doch gerade hier ist Vorsicht geboten. Das Wichtigste bei allen Eingriffen rund um die Motorsteuerung ist nicht etwa ein möglichst einfacher Zugriff oder ein vermeintlich schneller Vorgang, sondern die Erfahrung desjenigen, der das Tuning durchführt. Leider gibt es unter den Anbietern viele schwarze Schafe, die auf einen schnellen Verdienst aus sind und die die Branche des Chiptunings durch schlechte Arbeit in Verruf gebracht haben. Hier sind Sie als Kunde deswegen besonders gefragt, auf Seriosität und Know-How des Tuners zu achten.

 

Wenn Sie sich für ein Chip- oder ein Ecotuning interessieren, lassen Sie sich im Vorfeld ausführlich über das Prozedere und das zu erwartende Ergebnis beraten- bevor Sie irgendeinen Eingriff an Ihrem Fahrzeug durchführen lassen, sollten Sie die Gewissheit haben, dass Sie es mit einem Fachmann zu tun haben.  Achten Sie bereits beim ersten Gespräch mit dem Anbieter auf seinen Erfahrungsschatz. Unsere Erfahrung zeigt beispielsweise, dass es sich bei vielen, aber eben nicht bei allen Motoren lohnt, ein Tuning durchzuführen. Gerne beraten wir Sie bei Fragen hierzu.



Büro:                           

Meitner Straße 4
30627 Hannover

Telefon: 0511 - 219 50 612
Fax: 0511 - 653 9 77 92
E-Mail: info@auto-coding.de

 

Umsatzsteuer-ID: DE301233159

Partnerwerkstatt:

Hans-Böckler-Straße 34

30851 Langenhagen